Schweinefilet in Honig – Senfsauce mit Karotten und Kartoffel- Sellerie- Püree

am

Leicht bekömmlich muss nicht langweilig sein. Das zeigt dieses Rezept mit magerem Schweinefilet und aromatischer Honig- Senfsauce.

Für 3:

1 Schweinefilet

Öl

Salz und Pfeffer

Dijonsenf und Honig

1/8 l Weisswein

1/4 l Gemüsebrühe

4 mittelgrosse Kartoffeln

1/4 Knolle Sellerie

1/8 l heisse Milch

Salz, Pfeffer, Muskatnuss, etwas Butter

4 mittelgrosse Karotten

So geht’s:

Kartoffeln und Sellerie schälen, würfeln und in Salzwasser garen.

Karotten schälen, in Scheiben schneiden, in wenig Gemüsebrühe bissfest garen, mit etwas Honig und Butter abschmecken.

Schweinefilet mit Salz und Pfeffer würzen und grosszügig mit Senf einreiben. In 2 TL Öl rundum anbraten.

Mit 1/8 l Weisswein aufgiessen. Nochmals 1 TL Senf zugeben. Danach 1/4 l Gemüsebrühe und 1 EL Honig einrühren. Fleisch zugedeckt darin gar ziehen lassen.

Kartoffeln und Sellerie abgiessen, mit etwas Butter und heisser Milch zu Püree stampfen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Fleisch in Scheiben schneiden, mit dem Püree und den Karotten in der leichten Honig – Senfsauce servieren.

War mag, kann auch körnigen Dijonsenf verwenden.

Pete sagt:

Im Unterschied zu anderen Senfsorten werden für den Dijon Senf also ausschließlich Senfkerne ohne Schale verwendet. Darüber hinaus besteht eine weitere Eigenart des französischen Scharfmachers darin, dass die Senfkörner nicht entölt werden und daher ein besonders intensives und volles Aroma abgeben können. Neben dem Abschleudern der Schalen und der Verwendung nicht-entölter Senfkörner sind jedoch auch die weiteren Zutaten beim traditionellen Dijon Senf entscheidend. Hinzugegeben wird nämlich außer der dunklen Senfsaat, Gewürzen, Salz und Wasser kein Essig, wie es bei anderen Senfsorten üblich ist, sondern Verjus. Dieser Saft aus noch unreifen Trauben wird bis heute bei der Zubereitung von traditionellem Dijon Senf verwendet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s