Trifle aus Rührkuchen, selbst gemachtem Vanillepudding und einem Klacks Marillenröster

am

Resteverwertung auf hohem Niveau? Ohja! Wenn man etwas Rühr- oder auch Marmorkuchen übrig hat, ist das ein tolles Rezept, um diesen aufzupeppen. Kuchen in Würfel schneiden. (Optional mit Marillenlikör beträufeln und ziehen lassen)

Selbst gemachter Vanillepudding:

500 ml Milch

3 Eigelb

70 g Zucker

30 g Speisestärke

1 EL Vanilleextrakt oder Mark einer Vanilleschote

1 P Vanillezucker

So geht’s:

450 ml Milch mit Vanillezucker und Vanillemark oder Extrakt aufkochen. Eigelbe mit Zucker mind. 3 Minuten sehr hell cremig rühren, Stärke unterrühren. 50 ml Milch einrühren. Die Masse sollte nicht zu dickflüssig sein. In die kochende Milch einrühren, beiseite stellen und mit dem Schneebesen noch etwas weiter rühren.

Abwechselnd mit den Kuchenwürfeln und dem Marillenröster in Gläser schichten und servieren.

Marillenröster gibt es zu kaufen, z.B. von Efko. Man kann ihn auch selber machen, oder statt dessen Zwetschgenröster verwenden. Oder frische Erdbeeren? Oder Himbeeren?

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Aber das Rezept für selbst gemachten Vanillepudding müsst ihr unbedingt probieren!

Pete sagt: Marille oder Aprikose? Egal.

Das weltweit größte Anbaugebiet für Aprikosen befindet sich in der osttürkischen Provinz Malatya. Die meisten dort angebauten Aprikosen werden entsteint und als ganze Frucht getrocknet. Mittlerweile stammen ca. 95 % der in Europa gehandelten getrockneten Aprikosen aus diesem Gebiet. Frische Aprikosen enthalten nur wenig Kalorien (ca. 43kcal/100g), sie sind jedoch reich an Carotin, dem Provitamin A. Bereits 200g frische Aprikosen genügen, um den Tagesbedarf an Vitamin A zu decken. Aprikosen sind außerdem reich an Mineralstoffen und weiteren Vitaminen wie Niacin, Folsäure, B5 und C. Getrocknete Aprikosen sind kalorienreicher als frische, enthalten aber auch mehr Mineralstoffe. Getrocknete Aprikosen wirken außerdem leicht abführend. Werden Aprikosen auf natürlichem Wege getrocknet, werden sie beim Trocknungsvorgang braun. Die im Handel üblichen orangenen getrockneten Aprikosen enthalten durch Farbzusätze oder anderen Behandlungen ihre Farbe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s