Salbei – Limetten- Zander auf Weisswein- Pilzrisotto und karamellisierten Kräuterseitlingen

am

Damit kann man schon mal beeindrucken! Großes Kino…😉

Für 2:
3 Kräuterseitlinge
Olivenöl
Salz, Pfeffer, geräucherter Pfeffer frisch gemörsert
120 g Risottoreis
1/4 l Weisswein trocken
1/2 l Gemüsebrühe
1 Schalotte
20 g Parmesan ger.
1 EL Sahne
Ein paar Safranfäden
400 g Zanderfilet
Salz und Pfeffer
3 EL Mehl
1 Limette
5-6 Salbeiblätter

So geht‘s:
Ihr beginnt mit den Pilzen: Einen Kräuterseitling fein würfeln, der kommt ins Risotto. Die beiden anderen längs in dünne Scheiben schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Scheiben vorsichtig beidseitig anbraten, dabei mit Salz und geräuchertem Pfeffer würzen, herausnehmen, in eine ofenfeste Form legen und bei 150 Grad C im Ofen langsam kross karamellisieren lassen.
In der selben Pfanne jetzt die Pilzwürfel anbraten. Salz zugeben, sie sollten schön braun werden, pfeffern. Inzwischen mit dem Risotto beginnen. Ihr wisst ja, das beste Risotto der Welt entsteht, wenn man es mit viel Liebe rührt! 😉
Schalotte fein hacken, in Olivenöl andünsten, Reis dazu. Kurz glasig werden lassen, mit etwas Wein ablöschen. Pilzwürfel zugeben. Etwas Brühe dazu und rühren. Bei mittlerer Hitze garen, dabei immer wieder rühren und im Wechsel Wein und Brühe zugeben. Safran mit etwas Brühe verrühren, unterrühren. Gegen Ende der Garzeit, wenn der Reis noch etwas Biss hat, Sahne und Parmesan unterheben. Pfeffern. Beiseite stellen. Jetzt noch schnell den Fisch: Zander salzen, pfeffern und in Mehl wenden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Limette in Scheiben schneiden, ca. 2 Min. pro Seite braten. Herausnehmen, beiseite stellen. Zander im Limettenöl anbraten, Salbei zugeben, Fisch wenden, je Seite ca. 3 Minuten braten.
Voila, anrichten: Kräuterseitlinge aus dem Ofen holen. Risotto auf den Teller geben, Pilze darauf legen, Zander oben auf, mit Salbei und den gebratenen Limetten dekorieren. Mahlzeit! 🍽

Pete sagt: In der Küche kann der Kräuterseitling komplett verwendet werden. Seine Zubereitungsmöglichkeiten sind wirklich sehr vielfältig. Unter anderem ist er ein sehr guter Ersatz für Steinpilze. So kann man ihn in Suppen geben, köstliche Vorspeisen mit ihm zaubern oder als delikate Beilage zu Wild, Fleisch- und vegetarischen Gerichten genießen.

Darüber hinaus eignet sich der Kräuterseitling hervorragend zum Grillen. Ähnlich wie Champignons kann man den delikaten Pilz aber auch roh in einen frischen Salat geben oder hauchdünn gehobelt mit Essig und Öl als Carpaccio servieren.

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s