Würzige Minimuffins mit Schinken und Käse

Das hier ist auch wieder ein verdächtiger Hit für Fingerfoodparties oder als Snack zum Glas Wein. Und, da ich von meiner neuen Minimuffinform so begeistert bin, musste das auch gleich noch gebacken werden. Aber keine Angst, ich ersticke jetzt nicht in Minimuffins! Zum Testen hab ich überall nur die Hälfte gemacht und mit der Hälfte davon gleich meine Mama zwangsbeglückt 😉.

Für 1 Minimuffinblech (24 Stck.)
Fett für die Form
50 g Butter
100 g gekochter Schinken
Je 1 EL frischen Schnittlauch, Petersilie und Liebstöckl, fein gehackt
100 ml Milch
2 Eier
150 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g geriebener Cheddar-Käse
Je 1 TL Salz und Kräutersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

So geht’s:
Den Ofen auf 180 °C vorheizen. Muffinform fetten. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen, dann ein paar Minuten abkühlen lassen. Den Schinken in kleine Würfel schneiden. Kräuter fein hacken.
Die Eier mit Milch und überkühlter Butter mit einem Schneebesen verrühren. Mehl und Backpulver vermischen und unterheben. Die Hälfte vom Käse, Kräuter und Schinken unterheben, würzig abschmecken.

Den Teig in die Förmchen verteilen, restlichen Käse darüber streuen. Im Ofen va 12-15 Min. backen.
Aus dem Ofen nehmen, Muffins nach ein paar Minuten aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Sie schmecken warm oder kalt.

Pete sagt: Hinter dem Namen „Maggikraut“ verbirgt sich eine altbekannte Heil- und Gewürzpflanze mit dem lateinischen Namen Levisticum officinale. Der offizielle deutsche Name dieser Pflanze ist Liebstöckel. Der Begriff „Maggikraut“ beruht auf der ausgeprägten Duft- und Geschmacksähnlichkeit mit der von Julius Maggi 1885 aus eiweißreichen Ölpresskuchen entwickelten Würzsoße. In der Maggiwürze des Schweizers ist jedoch kein Liebstöckel enthalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s