Welliges Lauchtörtli mit Nüssen

Ich habe von meiner Mama so witzige Wellenförmchen von Betty Bossi bekommen und dachte mir, die könnte man doch auch für pikante Minitörtchen verwenden – selbst wenn sie wohl ursprünglich für Parmesankörbchen gedacht werden. Gesagt getan und dann ist dieses Rezept dabei herausgekommen. Ein leckerer, schneller Snack am Abend.

pro Person:

1 kleines Tarteförmchen

Öl zum Einfetten

1 quadratisches Stück Blätterteig (ich hatte Dinkelblätterteig von Tante Fanny) auf die Förmchengröße zugeschnitten

1/4 Stange Lauch in Röllchen geschnitten

2 EL Bresso Frischkäse mit Kräutern der Provence

3-4 Walnusskerne, gehackt

Muskatnuss, Pfeffer, Salz

1 EL Emmentaler gerieben

So geht´s: Tarteförmchen fetten, mit dem Blätterteig auskleiden. Ofen auf 180 °C vorheizen. Lauchröllchen in etwas Salzwasser kurz blanchieren, Wasser bis auf 2 EL abgießen, Bresso einrühren, Walnusskerne zugeben und mit Muskatnuss und Pfeffer abschmecken. Am Schluss mit dem Emmentaler vermischen und in das mit Blätterteig ausgekleidete Förmchen geben. Im Ofen ca. 15 Minuten backen.

Pete sagt: Betty Bossi ist eine fiktive Köchin, die seit 1956 den Schweizern das Kochen und Haushalten beibringt. Die Kunstfigur Betty Bossi wurde von der Werbetexterin Emmi Creola- Maag für die Firma Unilever erfunden. Betty Bossi sollte mit einfachen, gelingsicheren Kochrezepten in der butterverwöhnten Schweiz für die vermehrte Verwendung von Margarine und Öl der Marken Astra und Sais werben. Am 1. April 1956 erschien die erste Betty Bossi Post in deutscher und französischer Sprache, 1966 wurde sie zur abonnierbaren Zeitung. 1973 erschien das erste Betty Bossi Kochbuch, ein Backbuch.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s