Mal was anderes: Das Ei aus der Tasse!

Wenn ihr mal was Ausgefallenes auf den Frühstückstisch bringen wollt, das ruckzuck fertig ist, dann empfehle ich euch dieses Ei aus der Tasse, das ihr in wenigen Minuten in der – ja – Mikrowelle zaubert. Und das Beste: Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt: pur mit etwas Fleur de Sel? Mit Schinken- oder Speckwürfelchen? Gemüse? Paprika? Pilzen? Käse? Nur Kräutern?

Ich hatte drin: Paprika in Würfelchen, Speck, Emmentaler und Champignons

Für 2:

2 Kaffeetassen, mit Butter eingepinselt

2 Eier Gr L

pro Tasse je einen TL gehackte Pilze, Speck und Paprika, ger. Emmentaler

frische Kräuter nach Belieben

Salz oder Kräutersalz und Pfeffer

So geht‘s:

In die gefetteten Tassen je einen TL Speckwürfel, Champignonswürfel und Paprikawürfel geben, vermischen, 2 Min. in der Mikrowelle (höchste Stufe) garen.

Herausnehmen. Umrühren. Geriebenen Käse darauf geben, je ein Ei darüber schlagen und verquirlen. Salzen und pfeffern. Nochmals ca. 2 Minuten in der Mikrowelle backen. Das Ei ist fertig, wenn es „ in der Tasse nach oben steigt“ – wie ein Soufflé. Sofort servieren. Aber Vorsicht: ist sehr heiß und hält die Wärme recht lang.

Pete sagt: Wer Angst vor elektromagnetischer Strahlung hat, sollte bei seinem Handy anfangen. Der Mikrowellenherd scheint demgegenüber ein vertretbares Risiko zu sein.
Übrigens: Auch das Essen selbst wird mit der Mikrowelle nicht verstrahlt. So etwas können nur Röntgen- oder radioaktive Strahlen – sogenannte ionisierende.

Wie denkt ihr über den Einsatz der Mikrowelle in der Küche?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s