Meine „Ohja!“ Cheesecake Muffins

am

Ich bin eine Käsekuchenfanatikerin. Schon als Kind war es das Höchste, wenn ich mir bei unserem Bäcker im Ort ein Stück holen durfte. Seit Jahren tüftele ich an unterschiedlichsten Varianten. Mein Lieblingsrezept ist ohne Vanillepudding und ich  habe es heute kurzerhand in Muffinform gebracht. Aber probiert es selbst:

 

für 12 Muffins:

Mürbteigboden:

100 g Butter

50 g Zucker

1 P Vanillezucker

150 g Mehl

1 Ei

Aus dem Zutaten einen Mürbteig kneten und 30 min. kalt stellen. Ofen auf 160 Grad vorheizen.

Füllung bereiten:

250 g Magerquark /Topfen

100 g Dickmilch

1/2 Becher Schlagsahne ungeschlagen

80 g Zucker

50 g Mehl, gesiebt

2 Eier, getrennt

1 TL Zitronenschale ger.

So geht´s:

Zuerst die Eiweiße zu Schnee schlagen, dann Eigelb mit Zucker schaumig rühren, die anderen Zutaten unterrühren, zuletzt Mehl und Eischnee unterheben.

Muffinförmchen aus Papier in die Backform stellen, Mürbteig 12teln, in kleine runde Scheiben  pressen und damit die Muffinförmchen auskleiden. Auf jede Mürbteigscheibe jetzt gute 2 EL Füllung geben. In den Backofen schieben und gut 15- 18 min. backen.

Backofen ausschalten, Türe öffnen, Muffins noch 5 min. drin stehen lassen. Dann herausnehmen, aber in der Form erkalten lassen. Staubzucker drauf und genießen, und ja, nicht wundern: Sie gehen zuerst auf, setzen sich dann aber wieder.

 

Pete sagt: Es gibt Dinge im Leben, bei denen ist ganz klar, woher sie kommen und wohin sie gehören. Holzpantoffeln zum Beispiel. Kein Mensch, der bei Verstand ist, würde den Holländern ihre Holzpantoffeln streitig machen. Oder Spaghetti: Nur Besserwisser behaupten, dass die schon in China zubereitet wurden, bevor sie nach Italien kamen. Die Beatles gehören den Briten, die Weißwürste den Bayern.  Und dann gibt es den Käsekuchen. Jeder will ihn erfunden haben, jeder behauptet zu wissen, wie man ihn richtig macht. Es gibt ihn in fast allen Ländern der Welt, man bekommt ihn an Autobahnraststätten und in Sternerestaurants. Aber was macht sie bloß so begehrenswert, diese goldbraune Kalorienbombe?

 

 

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s