Spargel im Schinkenmantel mit Parmesan – Walnusskruste auf Gorgonzola – Salbei – Sauce

am

Klingt aufwändig. Ist es aber nicht. Heute, nach einem laaangen Arbeitstag „dinner for one“ in Rekordzeit gekocht. Was will man (frau) mehr?

Wie ihr von den letzten Blogeinträgen wisst, finde ich diese „Panade“ aus Parmesan und Nüssen bzw Mandeln ganz toll, also ohne Semmelbrösel. Das habe ich heute weiter entwickelt.

für 1:

4 Stangen weißen Spargel, geschält, die unteren Enden abgeschnitten

1 gr. Topf voll Wasser, dem man 1 TL Salz. 1TL Zucker und den Saft von 1/2 Zitrone zufügt.

2 Scheiben gekochten Schinken

20 gr Parmesan

20 gr Walnüsse

30 gr Gorgonzola Intenso

4 Blätter Salbei frisch

2 EL Sahne

1TL gekörnte Brühe, 1 Prise Muskatnuss, Salz und Pfeffer

Wassermischung zum Kochen bringen, Spargel zugeben und ca. 5 min. kochen. Die Spargelstangen sollten noch bißfest sein. 100 ml Kochwasser aufheben, Rest weggießen, Spargel beiseite stellen.

Ofen auf 200 ° vorheizen.

Spargel mit Schinken umwickeln. In eine kleine  Auflaufform legen.

Jetzt in einem Topf die Sauce bereiten: Spargelwasser eingießen, Gewürze und gehackten Salbei zugeben, ebenso den gewürfelten Gorgonzola. Zuletzt die Sahne, dann abschmecken.

Sauce über die Spargelpäckchen gießen.

Parmesan und Walnüsse in einem Blitzzerhacker zu Krümeln verarbeiten, über den Spargel streuen, im Ofen ca 8 Minuten gratinieren.

Da Pete heut nicht dabei war, kann er auch nichts Gescheites dazu sagen..

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s