Salami und Prosciutto Pizzarosen

am

Mal wieder ein Rezept in den Tiefen des Netzes entdeckt und dann nach meinen Ideen verändert. Mama hatte es in Original ausprobiert, meinte aber, der Teig sei zu feucht gewesen und damit schwierig zu rollen. So habe ich kurzerhand den Pizzateig etwas fester und selbst gemacht, das hat gut geklappt. Bitte achtet darauf, den Teig schön dünn auszurollen. Auch das Abtropfen der Pizzatomaten trägt zum Gelingen dieses Projekts bei, je weniger flüssig desto besser. Ich habe den etwas bröseligeren bereits geriebenen Mozzarella in der Packung verwendet – aus dem selben Grund. Beachtet ihr das, steht den pikanten Rosen als Show off  – für den nahenden Muttertag oder beim nächsten Date – nichts mehr entgegen…..

07_IMG_4701

Für 6 Rosen:

1 Muffinform

250 gr Mehl 550

½ P Trockenhefe

2 TL Zucker

1 TL Salz

150 ml lauwarmes Wasser

2 EL Olivenöl

Sauce:

6 EL gehackte Tomaten, abgetropft, verrührt mit:

Salz, Pfeffer, Oregano, 1 TL Knoblauchpulver

Belag:

100 gr Mozzarella gerieben

9 dünne Scheiben Salami

6 Scheiben Prosciutto

So geht´s:

Die trockenen Zutaten für den Pizzateig vermengen und mit dem Wasser und Olivenöl verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Zugedeckt gehen lassen, bis der Teig deutlich größer geworden ist (ca. 1 Std). Es sollte ein eher trockener Teig sein, also lieber noch etwas Mehl dazu, beim Ausrollen.

Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Teig dünn als Rechteck ausrollen, in 3 Längsstreifen schneiden, diese halbieren. Jetzt mittig mit einem EL Tomatensauce bestreichen, bei den Salamirosen je 3 Scheiben Salami dachziegelartig auf einer Seite des Teigs längs auflegen. Mit Käse bestreuen, leere Seite einklappen und aufrollen.

01_IMG_4694.JPG

Dann in die gefettete  Muffinform setzen.

Bei den Schinkenrosen ebenso verfahren, dort je 2 Scheiben Prosciutto auflegen. Ab in den Ofen, ca 30 min., aber nach 10 min. Temperatur herunter fahren auf ca. 160 Grad.

Pete sagt: Mit Rosen hab ich so meine Erfahrung…. „Schenkt Ihnen der Mann Ihres Herzens eine rote Rose, so ist er nach alter Tradition in tiefer Liebe entbrannt.“ Echt jetzt?

 

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Anita Werner sagt:

    Hast Du toll hinbekommen
    Mama

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s