Pete´s köstlich – zartes Buttermilchhähnchen vom Grill

Pete wurde dazu inspiriert aus Webers American BBQIMG_4245

ZUBEREITUNGSZEIT: 25MIN

EINLEGEZEIT: 8-24 STD

GRILLZEiT: ETWA 1 STD

Eine einfache Lake, die hier aus Kräutern und Buttermilch besteht, verleiht dem schmackhaften Fleisch eine zusätzliche feinwürzige Note. 

FÜR DIE LAKE 

1 1/2 l Buttermilch

5 EL scharfe Chilisauce

4 EL grobes Meersalz

4 EL Zucker

1/2 EL schwarzer Pfeffer

6 Knoblauchzehen, fein gehackt

2 EL gehackte Oreganoblätter

1 EL Thymianblättchen

2 EL gehackte Rosmarinnadeln

1 küchenfertiges Hähnchen (2 1/4 kg) ohne Hals und Innereien, überschüssiges Fett entfernt

3 EL Olivenöl

1 EL gehackte Rosmarinnadeln

1 TL Rauchsalz

1 TL smoked Paprika

1/2 TL schwarzer Pfeffer

Die Zutaten für die Lake mit 2 EL Rosmarin verrühren, bis sich Salz und Zucker aufgelöst haben. Das Hähnchen mit den Schenkeln nach oben in einen 4 l großen, wiederverschließbaren Plastikbeutel geben und die Lake dazu gießen, dabei auch die Bauchhöhle füllen. Die Luft aus dem Beutel streichen und den Beutel fest verschließen. In eine große Schüssel legen um eventuell austretende Flüssigkeit aufzufangen. Für 8-24 Std. in den Kühlschrank stellen.

Die große Einweg-Aluschale unter den Grillrost stellen, um herabtropfenden Bratensaft aufzufangen. Den Grill anschließend für Rotisserie-Grillen über indirekter mittlerer Hitze (möglichst konstante 200 °C) vorbereiten.

Das Hähnchen aus der Lake nehmen, die Lake entsorgen. Das Hähnchen innen und aussen mit Küchenpapier gut trockentupfen. Die Schenkel und Flügel mit Küchengarn an den Körper binden.

Das Hähnchen mittig auf den Grillspieß stecken und mit den Grillgabeln sichern. Die Gewürze und den Rosmarin mit dem Öl verrühren und das Hähnchen damit rundherum einpinseln. Das Einpinseln während des Grillens mehrmals wiederholen

Bei indirekter mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel etwa 1 1/4 Std. grillen, bis das Fleischthermometer an der dicksten Stelle eines Schenkels (ohne den Knochen zu berühren) 72-75 °C anzeigt.

Auf einem Schneidbrett 10 Min. nachziehen lassen (dabei erhöht sich die Kerntemperatur noch um 2-5 °C), dann das Hähnchen tranchieren und warm servieren.

Dazu passt: Parmesan – gebackene Kartoffelhälften und mein bester amerikanischer Coleslaw.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s