Henderl Saltimbocca mit Polentanockerl und gebratenen Steinchampignons

für 2:

Wir beginnen mit den Champignons und der Polenta, wer einen Salat- zB. Pia´s schneller Caesar Salat–  dazu macht, diesen noch davor zubereiten.

Die Polentanockerl: Ich verwende gern Fini´s Polenta, aber es geht auch jede andere. Je nach Packungsanleitung Flüssigkeit abmessen, für 2 Personen reichen 100 g Polentagrieß locker.

100 g Polenta

40 g Parmesan gerieben

Flüssigkeit nach Packungsangabe –jedoch je zur Hälfte Milch und Hühner- oder Gemüsebrühe

1 Knoblauchzehe

1 Lorbeerblatt

Salz, Pfeffer, 1 Stck Butter

Das Milch – Suppe- Gemisch in einem weiten Topf zum Kochen bringen, geschälte Knoblauchzehe und Lorbeerblatt mitkochen, dann entfernen. Polenta und Parmesan einrühren und so lange rühren, bis sich die Masse vom Topfboden löst. Beiseite stellen und ausquellen lassen. Abschmecken und mit der Butter verfeinern.

Inzwischen die Henderl vorbereiten:

2 Hühnerbrustfilets

4-6 frische Salbeiblätter

4 Scheiben Prosciutto Crudo

150 ml Sahne

150 ml Gemüsebrühe, 1-2 EL Marsala

Salz, Pfeffer

Oliveöl

Die Hühnerbrustfilets flach drücken / ev. schneiden und halbieren. Mit den Salbeiblättern und je einer Scheibe Schinkenbelegen, mit einem Holzspießchen feststecken.

Die Schwammerl: 6 braune Champignons putzen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne zunächst ohne Fett mit etwas Meersalz würzen und erhitzen, bis Wasser austritt und verdampft. 1 TL Butter dazu geben, Pilze darin bräunen, mit 1 Schluck Marsala ablöschen und im vorgeheizten Ofen warm halten.

Jetzt das Fleisch in der Pfanne der Pilze mit etwas Olivenöl  auf der Schinkenseite scharf anbraten, pfeffern, dann umdrehen und bei mittlerer Hitze weiter braten. Mit Marsala, Gemüsebrühe und Sahne ablöschen, etwas einkochen lassen, abschmecken.

Mit 2 Esslöffeln aus der Polentamasse Nockerl formen, Pilze aus dem Ofen holen.

Voila!

Pete weiß diesmal nur besser, dass das Gericht mit römischen Wurzeln „Spring in den Mund“ bedeutet. Das hat es auch getan und dann war er ruhig….. so gut hat es ihm geschmeckt…..

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s